Archiv für Frieden

Kreuzzug für den Frieden

Posted in Gesellschaft, Politik with tags , , , , on 18. Juli 2016 by arnarscho

Während der Westen zusehends im selbstgezüchteten Terror versinkt, gibt es aus dem Osten auch noch Hoffnungsvolles zu berichten.

Unbeachtet von den hiesigen Medien hat die orthodoxe Kirche der Ukraine zu einer Kreuzprozession für den Frieden im Donbass aufgerufen, der sich immer mehr Menschen anschließen.
Zehntausende Gläubige pilgern in mittlerweile drei Prozessionen singend und betend Richtung Kiew, wo sie sich gegen Ende des Monats zu einem Gottesdienst zusammenfinden wollen.

Die Junta in Kiew ist erwartungsgemäß am Toben, weil sie den Wunsch nach Frieden nicht anerkennen kann und will, und stattdessen – erwartungsgemäß – russische Agenten am Werk sieht.

Also Putin mal wieder.
Jetzt organisiert der sogar schon christliche Friedensprozessionen. Der schreckt auch vor keiner Aggression zurück!

Man muss sich nur die offizielle Propaganda der Kirche vom Beginn der zweiten Prozession, ausgehend vom Heiligen Himmelfahrtskloster, anschauen:

YouTube

Das ist klar erkennbar aggressives Vorgehen und „Aufwiegelung“ der Gesellschaft gegen die Regierungslinie im allgemeinen und gegen die rechten Säcke vom Rechten Sektor im speziellen. Die schäumen nämlich vor Wut, weil sie gegen Weihrauch-schwingende Priester und singende Gemeinden keine adäquaten Waffen haben, ohne es sich gesellschaftlich voll zu verscherzen.

Immer Ärger mit Putin

Posted in Gesellschaft, Politik with tags , , , , , on 7. Mai 2014 by arnarscho

Jetzt ist die NATO aber echt verärgert über Putin.

Deren militärischer Chef, Philip Breedlove, hat nämlich überraschend festgestellt, dass Putin gar nicht in der Ukraine einzumarschieren braucht, um seine Ziele zu erreichen. (Arnos Schwatzer Block berichtete)
Es genüge, wenn er weitermache wie bisher und die Regierung in Kiew diskreditiere und für Unruhen sorge.
Als ob dazu noch etwas notwendig wäre.

Das ärgerlichste für die NATO sei aber, dass, wenn die russischen Truppen nicht in der Ukraine einmarschieren, keiner mehr den Krieg ernst nimmt und so schnell wie möglich versucht werden wird, zum „business as usual“ zurückzukehren.

Frieden? Das wäre ja schrecklich!
Und daran wäre schon wieder dieser Putin schuld!

Ein Deutscher, der Frieden stiftet. Ohne Panzer!

Posted in Gesellschaft, Musik, Politik with tags , , , on 16. Juni 2013 by arnarscho

Das kann nicht sein, würde jetzt jeder sagen. Den hat es in der deutschen Geschichte, wie sie seit Hermann dem Cherusker überliefert ist, bisher nicht gegeben.

Doch, den gibt es, wenn auch sein Name Davide Martello darauf schließen lässt, dass er nicht nur von Hermann dem Cherusker abstammt.

Besagter Davide Martello ist ein Pianist aus Konstanz, der eine unglaubliche Tat vollbracht hat. Ist einfach mitsamt seinem Flügel in Istambul gelandet, hat den Flügel zum Taksim-Platz zwischen die Fronten gezogen, sich hingesetzt und Imagine von John Lennon gespielt.

Einfach so, ohne irgendein Ordnungsamt zu fragen, ohne GEMA-Gebüren zu zahlen, sitzt der sich hin und spielt stundenlang Piano mitten in der Kampfzone.
Und stiftet Frieden. Ohne Mandat.
Das ist reinste Anarchie! Wenn das Schule macht, steht uns der Untergang des Abendlandes bevor!

Youtube

Deutsche Panzer für den Frieden

Posted in Politik, Wirtschaft with tags , , on 27. Februar 2013 by arnarscho

Argumentation des Tages:

Weil der Iran (ohne Atomwaffen) angeblich Israel (mit Atomwaffen) bedroht, müssen wir Panzer nach Saudi-Arabien iefern, sagt der Misère.
Ja doch, klingt vernünftig.

Ist deshalb alternativlos, weshalb die Menschenrechte dabei abgewägt und leider abgehängt werden müssen.

Wenn ich mal so kurz überschlage, wieviele Waffen schon für den Frieden produziert und verkauft wurden, dann müsste mittlerweile doch Frieden im gesamten Universum herrschen. Für alle Ewigkeit. Amen.

Joint the army now!

Posted in Gesellschaft with tags , on 20. Dezember 2009 by arnarscho

Abhängen und Tee trinken.
Voll chillig!

Wie lange dauert noch mal unser „robuster Stabilisierungseinsatz“ in Afghanistan?
Solange, bis die Armee dort selber in der Lage ist, das Land zu verteidigen, heißt es immer. (Unqualifizierter Zwischenruf: verteidigen gegen wen, die Besatzungsmächte, oder die eigenen Brüder im Widerstand?)

Jedenfalls kann das noch einige hundert Jahre dauern. Die afghanische Armee scheint nämlich die friedlichste der Welt zu sein.

Die embedded tactical trainers sind am Verzweifeln.
Aber seht selbst.

Frieden schaffen mit immer mehr Waffen

Posted in Gesellschaft with tags , on 10. Oktober 2009 by arnarscho

Dieser alte Spruch aus der Zeit des Nato-Doppelbeschlusses hat sich ja schließlich bewahrheitet: die UdSSR ist weg und wir haben Frieden auf der Welt, oder?

Manchmal glaube ich, dass sich die Schelme im Nobelpreiskomitee jedes Jahr einen besonderen Gag ausdenken, um die mediale Präsenz ihres Treibens aufrechtzuerhalten.
Das ist ihnen dieses Jahr auf jeden Fall wieder gelungen.

Sogar Mr. President war (unangenehm) überrascht, den Friedensnobelpreis für schöne Reden zu erhalten, während er gleichzeitig an der Superbombe bastelt, um auch den Iran endlich zu befrieden.
Aber was sollte er machen? Er konnte ihn ja unmöglich ablehnen.

Jetzt hat er einen Klotz am Bein, sozusagen eine moralische Fußfessel.
Danke, liebes Komitee!