Merdogan und Böhmerwahn

Wenn Realität zur Satire wird.

Da war die Satire wohl eine Nummer zu hoch für die Realität.
Ich muss ja zugeben, dass ich sie am Anfang auch nicht durchschaut habe, sondern erst, als sie anfing, Wellen zu schlagen.

Mein erster Gedanke war ja: Wer soll denn dieses vorpubertäre Scheißgedicht (um mal das gleiche sprachliche Fäkal-Niveau zu verwenden) ernst nehmen?
Mittlerweile weiß ich es besser.

Dabei hat Böhmermann die Messlatte extra tief gehangen, damit auch jeder (Nachpubertäre) erkennen konnte, dass es sich hier um billige, substanzlose Schmähkritik handelt.
Aber anscheinend kann man geistige Messlatten nicht mehr über Teppichoberkanten-Niveau hängen, ohne dass jemand drüber stolpert.

Dass Erdogan diese Latte reißen wird, war ja vorherzusehen, aber dass Angela („Je suis Charlie“) Merkel, die sonst vor allem durch Schweigen oder Bla-blub-Geschwafel „glänzt“, dem Erdogan auch noch in einem Telefonat zur Seite springt (bösartige Zungen würden ja sogar von „[biiiep]-kriechen“ reden), war ein starkes Stück und macht sie jetzt Teil der Realsatire, die noch folgen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s