Archiv für November, 2014

Made aus der DDR

Posted in Gesellschaft, Politik with tags , on 9. November 2014 by arnarscho

Um Missverständnisse von vorneherein auszuschließen, möchte ich erst mal anmerken, dass das deutsche Hauptwort Made im südwestlichen Sprachraum (Saarland/Pfalz), da wo ich herkomme, auch für Mädchen steht. Das Made von drüben, wissen schon…

Hat sie doch heute tatsächlich behauptet, die DDR wäre ein Unrechtsstaat gewesen. Ist sicherlich richtig, aber was hat sie denn damals dagegen unternommen?
Stimmt, sie war in der FDJ, sozusagen einer Bürgerrechtsbewegung, und dort für Agitprop (Agitation und Propaganda) zuständig. Dort hat sie ihr Handwerkszeug gelernt.

Und zwar so gut, dass sie anschließend Physik studieren durfte.
Wir erinnern uns: das war ein Unrechtsstaat, dort durfte das nicht jeder, der das wollte. Dort wurde gesiebt, wissen schon…

Man mag ihr zugute halten, dass sie den zur Promotion notwendigen Nachweis der erworbenen Kenntnisse im Marxismus-Leninismus nur mäßig geschafft hat, aber wer von uns hätte damit weniger Probleme?

Dass sie trotzdem eine Stelle beim Zentralinstitut für physikalische Chemie in Berlin bekam, wäre (wir erinnern uns: das war ein Unrechtsstaat) ohne inoffizielle Mitarbeit bei einem gewissen Ministerium nicht möglich gewesen. IM Erika, wissen schon…

Und ausgerechnet dieses Made stellt sich vor die Kameras und erzählt, die DDR wäre ein Unrechtsstaat gewesen.

Damals hat sie das allerdings nicht angeprangert, sondern im Unrechtsstaat gelebt wie eine…, wissen schon.

Advertisements