Wieso Putin aus den G8 flog

Jetzt wird mir einiges klarer.

Am Rande des G20-Treffens 2013 in St. Petersburg wurde Putin in einer Diskussionsrunde befragt, ob denn in Anbetracht der G20 die G8-Gruppe überhaupt noch Sinn macht.

Putin meint dann, sie könnte durchaus Sinn machen, wenn man dort die unterschiedlichen Standpunkte offen diskutieren könnte.

Aber bei G8-Gipfeln dominiert nur immer die eine Meinung, die eine Position [er will ja keinen beleidigen, aber ist schon klar, wer damit gemeint ist], die über alle anderen dominiert.
Und auf der Grundlage dieser einen dominierenden Meinung werden dort die „gemeinsamen“ Entscheidungen getroffen.
Es sieht dort genauso aus, wie es bei den SED-Parteitagen* der Fall war, […] oder auch genauso bei KPdSU-Parteitagen, […] wo „gemeinsame“ Entscheidungen getroffen wurden.

Nee, Wladimir, so wird das nichts.

YouTube

* NSDAP scheint ein Übersetzungsfehler zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s