Betreutes Regieren

Verschwörungstheorieleugner bitte herhören:

Condoleezza Rice, ehemalige Außenministerin unter G.W. Bush, also eine, die man normalerweise zu den „gut unterrichteten Kreisen“ rechnet und keiner kommunistischen Umtriebe verdächtigt, hat es im Interview mit der Welt selbst gesagt:

Die USA können nicht […] andere regieren lassen.

Wo kämen wir da hin?

Denn:

Die Welt ist ein ziemlich beängstigender Ort, wenn sie von denen geführt wird, die an andere Ideale glauben.

An andere Ideale als „Wall Street“, das wäre schlimm und kann nur zu Terrorismus und Chaos führen. Deshalb muss die Welt von den USA „im Hintergrund geführt“ werden, wie sie es formuliert hat.

Wie das genau vor sich geht, hat sie nicht beschrieben, aber das kann man sich ja ausmalen: über Bestechungsgelder, oft auch als Entwicklungshilfe bezeichnet, gern auch in Form von Rüstungslieferungen, über Lobbyarbeit und diplomatischen Druck im Hintergrund bis hin zu Erpressung.
Für letzteres gibt es zwar keine direkten Beweise, aber es glaubt doch hoffentlich keiner, dass die NSA die ganzen Daten nur zum Spaß sammelt.

Staaten, die sich dann immer noch als beratungsresistent erweisen, werden als Schurkenstaaten® bezeichnet.

Auch Deutschland hat ja mal zu denen gehört, damals, als Schröder aus Wahlkampfgründen (die Mehrheit der Deutschen mochte nämlich keine Kriege mehr) nicht beim Irak-Krieg mitgespielt hat.
Das war dann auch die letzte Wahl, die er gewonnen hat.
Dafür gab es sicherlich gute Gründe, aber die letzten entscheidenden Prozente bekam Merkel dadurch, dass sie die A*kriecherin bei Bush spielte und deshalb von ihm mit allen Ehren empfangen wurde, was auch überall im Fernsehen zu sehen war, so dass die Deutschen echt glaubten, man könnte diese Lusche wählen.

Oder Westerwelle, damals auch im Wahlkampf (die Mehrheit der Deutschen mochte noch immer keine Kriege mehr), als Deutschland zeitweise im UN-Sicherheitsrat war, und er zur sogenannten „Flugverbotszone“ in Libyen mit Enthaltung gestimmt hat, zusammen mit Russland und China!!! Arnos Schwatzer Block hatte darüber berichtet und seitdem dazugelernt. Heute danke ich Westerwelle dafür, dass er wenigstens einmal eine eigene Meinung vertreten hat.
Dafür war er eine Woche später den Parteivorsitz los, der dann unter ominösen Umständen an einen Frosch vergeben wurde, der nicht schwimmen konnte und mitsamt Partei unterging.

Aber aus Gründen der political correctness möchte ich auch noch die Gegenseite zu Wort kommen lassen: Willy Wimmer (CDU), langjähriger Abgeordneter im Bundestag, Staatssekretär im Verteidigungsministerium unter Helmut Kohl, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender der OSZE, also ebenfalls einer der kommunistischen Umtriebe absolut unverdächtiger „gut unterrichteten Greise“, über den ich hier auch schon berichtet hatte, weil er als CDU-Mitglied immer die Fahne des Völkerrechts hochgehalten hat.

Im Interview bei KenFM hat er Interessantes zu erzählen:

YouTube

Das lohnt sich wirklich bis zum Schluss anzuhören, man sollte allerdings ein paar Schluck Hochprozentiges bereithalten, wenn er auf Kohl und Merkel zu sprechen kommt, ist halt ein CDU-ler.

Advertisements

4 Antworten to “Betreutes Regieren”

  1. Ey sach bloß der Arno fängt wieder an zu bloggen?

  2. Ich denke ja, dass den Amis mittlerweile alle Argumente ausgegangen sind. Sonst würden sie nichts behaupten, dass sie vor 10 Jahren, als es angeblich noch um Freiheit, Gleichheit und Frauenrechte ging, vehement abgestritten und als Verschwörungstheorie diffamiert hätten. Als nächstes werden sie behaupten, dass der Lebensstil jedes Einzelnen im Westen in Gefahr ist, wenn die Amis ihren Führungsanspruch (HaHaHa) verlieren.

    Das tolle ist, dass ihnen keine Sau mehr glaubt. Und sogar die vielen schönen Verschwörungstheorien entpuppen sich immer schneller als die Wahrheit.

    Hier ist wieder eine VT an der Wahrheit kaputt gegangen…

    http://www.tagesschau.de/ausland/maidan-schuesse102.html

    Die Frage wird nur sein, wie die Welt reagiert, wenn sich der kraft- und saftlose Exriese zum sterben aufs Maul legt. Hoffen wir, dass die Welt schlauer ist, als der Todeskandidat.

    • Die Glaubwürdigkeit der Amis befindet sich gerade im freien Fall.
      Es macht mir z.Z. tierischen Spaß, erst die Artikel in den Online-Portalen der Systemmedien zu lesen und dann die Leserkommentare dazu.
      Ich komm da mit Lesen gar nicht mehr nach.

      Aber was das Ableben der Amis anbelangt, glaube ich nicht, dass es so friedlich wie das der Sowjetunion verlaufen wird.
      Das würde erfordern, dass die Amis einsehen, dass ihr System im A* ist, und dass sie ihre Truppen überall freiwillig abziehen.

      Ich bin zwar ein Gutmensch, aber so gutmütig, das zu glauben, bin selbst ich nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s