Pferde-Lasagne, Eier-Omlette und der restliche Müll

Oder: Die kapitalistische Nahrungskette.

Da haben doch einige Politiker, unter anderem unser Entwicklungsminister Dirk Niebel, vorgeschlagen, die Pferde-Lasagne einer Anschlussverwertung an Arme zukommen zu lassen, weil es – nicht zuletzt auch dank FDP-Politik – auch in Deutschland genug unter spätrömischer Dekadenz leidende Bedürftige gibt.
Wäre ja nichts gegen einzuwenden, denn soweit bisher bekannt, scheint die Qualität ja nicht schlechter zu sein als das übliche Rind- und Schweinefleisch, das sonst in Fertigprodukten verarbeitet wird.
Dann gibts diese Woche halt mal lecker Pferde-Lasagne. Nur – was essen die dann nächste Woche?

Nun, ganz einfach: nächste Woche gibt es die Millionen Eier, die jetzt als falsch deklarierte Bio-Eier aufgetaucht sind, als lecker Eier-Omlette. Denn mal ehrlich: Bio-Eier können sich die Ärmsten doch eh nicht leisten.

Und bis übernächste Woche werden wir schon den nächsten Skandal haben, den wir dann verfüttern können, statt wegzuschmeißen.

Apropos… was geschieht eigentlich mit unserem ganzen Müll, wer frisst den eigentlich?

Achtung, das ist jetzt keine Satire und ziemlich unappetitlich:

Auf YouTube

Advertisements

Eine Antwort to “Pferde-Lasagne, Eier-Omlette und der restliche Müll”

  1. Wäre es nur unappetitlich, lieber Arno. Wäre es nur unappetitlich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s