Neulich in Neu Isenburg

Da wollte ich mal meine neue Digi-Knipse ausprobieren, die kann angeblich auch Video.
Bin eigentlich ganz zufrieden, für Freihand, aus dem hinteren Teil der Halle, ohne großen Weißabgleich.

Ich muss jetzt nicht wirklich erklären, wer das ist:


Auf YouTube

Advertisements

3 Antworten to “Neulich in Neu Isenburg”

  1. Ich wünsche mir mehr von Dir und mehr von Schramm. Du fehlst im Internet und Schramm in den Medien.

    Sei eingach mal ganz lieb gegrüßt, Arno.

    • Ganz liebe Grüße zurück, Olaf.
      Schramm gibts übrigens demnächst auch auf Stoersender.tv zu sehen, neben anderen Größen des deutschen Kabaretts.

      Und mir kommen hoffentlich auch bald wieder Ideen, was ich so schreiben könnte. Input gibts ja wahrlich genug.

  2. Na die URL ist gespeichert. Hildebrandt und Schramm! Ich fasse es nicht! Das ist ja wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen. Vielen Dank dafür!

    Ich kann Deine „Schreibblockade“ total nachvollziehen. Man will ja nicht nur was schreiben, sondern auch noch was kluges mitteilen. Aber was soll man kluges zu so viel Dummheit und Unverfrorenheit sagen? Eigentlich müsste doch jeder wissen, was passiert. Aber solange das iPhone noch piept, ist alles in bester Ordnung.

    Btw. beneide ich Dich heftig für Dein Live-Erlebnis mit Schramm. Was würde ich ihn gerne mal in Natura erleben. Die Hände würde ich mir wund applaudieren…

    Was Schramm im Video sagt, hat mir 2012 schon sehr zu bedenken gegeben. Noch bevor ich meine Gedanken dazu formulieren konnte, haben die Reflexe bei den Anderen schon reagiert, weshalb sie auch Schramm als Antisemiten beschimpften. Klar, Antisemitismus geht immer in Deutschland, wie man ja auch an der unsäglichen Debatte von Wiesenthal vs. Augstein sehen kann. Allein der Stempel reicht und jeder, der nicht damit einverstanden ist, ist raus.

    Außerdem wollte ich mich nicht mit Religionen beschäftigen, weil mich Religionen nichts angehen.
    Tun sie aber doch und glücklicherweise habe ich dann doch noch meine natürlichen Aversionen gegen Religionen aller Art entdeckt. Deshalb sage ich jetzt auch was dazu. Denn als religiös Außenstehender kann ich gut die Position des unabhängigen Dritten einnehmen. Und da sage ich;

    Ja. Schramm hat recht. Egal wie man es dreht und wendet, es riecht nach Armageddon. Und weißt Du was? Wegen mir könnten sie endlich anfangen. Am besten Morgen. Solange sie ihren „Kampf“ bei sich zu Hause austragen. Also im Zweistromland oder am besten in der Wüste davor.

    Da kann dann der Wind endlich Sand über die sterblichen Überreste der in den Himmel Gefahrenen wehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s