Mal was Schönes

Hurra, ich lebe noch.
Bin nur etwas frustriert, weil überall nur noch der Irrsinn grassiert. Die Weltwirtschaft taumelt am Abgrund, Hass und Intoleranz machen sich breit, wo Solidarität gefragt wäre. Aber alle finden das toll und machen mit.

Mir fehlen da momentan die Worte, deshalb habe ich mich die letzten Wochen mal mit was ganz anderem befasst, und habe damit begonnen, meine ca. 10.000 Dias zu digitalisieren.

Wurde auch höchste Zeit, wie ich dabei bemerkt habe. Die älteren Dias, die über 20 Jahre alt sind, und diese Zeit nicht in vollklimatisierten Räumen, sondern eher in feuchten Kellern und heißen Speichern verbracht haben, sind größtenteils schon extrem farbstichig. Und wenn nicht, sind sie verblasst.

Das sah dann z.B. so aus:

Aarggh!
Nachdem ich anfangs entsetzt war, hab ich dann festgestellt, dass man doch noch was retten kann, wenn man nur den Aufwand genügend hoch treibt (siehe nächstes Bild).

Und jetzt, wie gesagt, was Schönes.
Aus den Cevennen von 1987. Alle Bilder unter Creativ-Commons-Lizenz CC-BY-NC. Zum Vergrößern anklicken.

Cirque de Navacelles

Cirque de Navacelles

Advertisements

6 Antworten to “Mal was Schönes”

  1. „Bin nur etwas frustriert, weil überall nur noch der Irrsinn grassiert. Die Weltwirtschaft taumelt am Abgrund, Hass und Intoleranz machen sich breit, wo Solidarität gefragt wäre. Aber alle finden das toll und machen mit.“

    Ich kann das vollkommen nachvollziehen. Ich haben schon überlegt, einen auf Nostradamus zu machen und zu versuchen vorherzusagen, was passieren wird. Aber dann kam ich mir blöd vor. Warum etwas sagen, was alle wissen und doch niemand wahr haben will. Was kann man tun gegen den Gröbiaz, den größten Bias aller Zeiten?

    Vielleicht bleibt einem am Ende nur eine Feststellung. Meine ist zur Zeit:

    „Der Mensch ist ein Fehler der Natur, der sich selbst berichtigt.“

    Na ja, so gesehen, ist das doch gut. Für die Welt. ;o)

  2. Zu schön, um wahr zu sein, obwohl es solche Regelkreisläufe in der belebten Natur ja öfter gibt.
    Aber ein paar Idioten werden überleben und das Spielchen geht von neuem los.

  3. Zu deinem Frust: kenn ich; schön das du trotzdem weiterlebst und schreibst!

    Die Bilder: IRRE, was man aus so krass-altem Material so rausholen kann! Mag ich; und die machen mir Fernweh…

  4. Krass! Wie haste das denn so restauriert bekommen? Echt unglaublich…

  5. Hat einige Zeit und viele Versuche gedauert, bis ich das draus hatte.
    Zum Digitalisieren verwende ich einen Aufsatz, den man auf das Kameraobjektiv schraubt und die Dias abfotographiert.
    Das geht mit etwas Übung recht zügig.
    Nachdem ich dann gemerkt habe, dass ich die Farbstiche mit der Bildbearbeitung (ich verwende iPhoto) so nicht mehr beseitigt bekomme, weil die Regler schon bei 100% standen, habe ich herumexperimentiert und folgende Vorgehensweise entwickelt.

    Ich lichte die Dias gleich mehrfach ab. Einmal original, einmal mit automatischem Weißabgleich und einmal mit manuellem Abgleich, so nach Gefühl. Bei Problembildern mache ich auch noch zusätzlich Aufnahmen mit Belichtungskorrektur, sodass ich am Schluss eine ganze Palette verschiedener Bilder von einem einzigen Dia habe.
    Bei denen nehme ich nochmal Farb- und Belichtungskorrekturen vor. Nach und nach fallen dann die einzelnen Bilder raus.
    Am Schluss bleiben meist zwei übrig, von denen mir bei dem einen z.B. die Belichtung besser gefällt, bei dem andern die Farbtönung. Die versuche ich dann nochmal anzugleichen, sodass ich schließlich zwei Bilder habe, die sich nur noch in Nuancen unterscheiden.
    Davon suche ich mir dann eines aus. Und das ist der schwierigste Teil und dauert manchmal länger als der ganze Rest.
    Zum Glück sind aber nicht alle alten Bilder so farbstichig, das mit der zerfallenen Mauer z.B. hat null Korrekturen erfordert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s