Geschwatz auf Twitter

Auch als netter älterer Herr muss ich mit der Zeit gehen, wenn ich an der Revolution teilhaben will, und komme deshalb um einen Twitter-Account nicht umhin.
Für die kleinen Gedanken zwischendurch.

Advertisements

3 Antworten to “Geschwatz auf Twitter”

  1. Also ich netter älterer Herr habe mir einen Twitter Account zugelegt, um die News zur damaligen Operation Payback mit zu bekommen. Ergebnis: nach 3 Tagen Retweets lesen hab ich nie wieder da rein geschaut. Mir reicht es, wenn andere die wirklich wichtigen Tweets aus dem endlosen Strom nutzloser Zwitschereien fischen.

  2. So kanns gehen….

    Ich habe mich angemeldet, weil ich als netter älterer Herr anderen netten älteren Herren in nichts nachstehen wollte. Außerdem will ich mir die intelligenten Lästereien von #Anarcho keinesfalls entgehen lassen.

    Andererseits könnte man aber auch sagen, wir springen auf einfahrende Züge auf. Na wenn schon, Hauptsache der Schaffner pfeift… ;o)

  3. Twitter ist halt irgendwie auch ein Spiegel der Gesellschaft. Und das ideale Medium zum Äußern von kurzen, spontanen Gedanken, die so in mein Blog nicht reinpassen. Aber ein typischer Twitterer werd ich wohl nie, allein schon aus Zeitgründen. Komme ja mit meinem Blog kaum nach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s