Bombenstimmung

Alle Jahre wieder besteht Grund zur Sorge: hochgradig gewaltbereite Demokratiegefährder aus der fundamentalchristlichen Union fordern mal wieder die Vorratssdatenspeicherung:

Wenn diese Chance vertan wird und sich der Terrorist mit der Bombe unterm Arm auf den Weg gemacht hat, hat der Staat verloren.

Wie man durch Vorratsdatenspeicherung bei deutschen Providern verhindern will, dass ausländische Terroristen hier Bomben legen, also dieser Zusammenhang ist mir bisher verschleiert geblieben, weil man doch heute schon bei dringendem Tatverdacht sogar ganze Gespräche mithören darf. Und zwar im Voraus, während man bei der Vorratsdatenspeicherung die Daten ja erst hinterher auswerten kann (also, nachdem der Staat verloren hat).

Und bei der Vorratsdatenspeicherung werden ja noch nicht mal Inhalte gespeichert, sondern „nur“ die sozialen Kontakte und der jeweilige Aufenthaltsort, also so ne Art facebook für Big Brother. Praktischerweise kann der Rechtsstaat damit aber jeden kriminalisieren, weil jeder über drei, vier Ecken jemanden kennt, der jemanden kennt, der pädophil oder terrorismusverdächtig ist.
Wenn ich z.B. öfter bei meinem Pfarrer anrufe, oder bei meinem Freund aus Gaza.

Außerdem kommen Terroristen heute nicht mehr mit der Bombe unterm Arm, das sollte sich mittlerweile doch herumgesprochen haben, sondern die verschicken sie zeitgemäß mit TNT, weil auch den Selbstmordattentätern in den Boom-Boom-Zeiten die Facharbeiter ausgehen.

Vorratsdatenspeicherung hilft da wirklich nicht weiter, wir brauchen Vorratsbombenspeicherung!

Das kann doch wohl nicht sein, dass jemand im Jemen ein Paket an „Merkel, Bundesrepublik“ abschicken kann, ohne einen Absender anzugeben.
Das Gleiche gilt für Anthrax-Briefe, die einfach anonym in einen Briefkasten geworfen werden.
Damit muss jetzt Schluss sein!

Wer in Zukunft einen Brief oder gar ein Paket absenden will, muss persönlich vorstellig werden und sich ausweisen können. Andernfalls keine Bearbeitung.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit werden alle Daten (Ort, Zeitpunkt, Art der Sendung, Lichtbild) solange gespeichert, wie wir es von Nöten befinden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis zu dieser Maßnahme für „Freiheit statt Terror“ und wünschen Ihnen bombastische Wochen.

Advertisements

3 Antworten to “Bombenstimmung”

  1. wenn das man nicht gewollt ist damit die herrn innenminister endlich jedem beim pissen über die schulter schaun dürfen. ich traue diesen idioten sogar zu, das sogenante öl ins feuer zu schütten. und das beste ist, die wisse anscheind das der terror schon unterwegs ist und warten dann wohl darauf das was passiert. kommt mir sehr komisch vor. was da dahinter steckt ??????? und dann hörte ich heute morgen leute sagen, dass sie gehofft hätte das diese dumpfbacke von frau guttenberg doch gestern abend beim jauch die erste ist die in die luft fliegt. klappt beim nächste mal bestimmt besser.

  2. nachtrag: einer der grössten terroristen der welt dürfen wir im nächstem jahr begrüßen. ja, er kommt, unser papst. was will der hier, wer bezahlt das und was soll das. wenn ich drüber nachdenke schreit mein hirn nach drogen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s