Wenn Unrecht zu Recht wird

Dann ist Widerstand gegen die Staatsgewalt rechtens. Diesen Schluss hat auch die Staatsanwaltschaft Stuttgart gezogen und hält es deshalb nicht für nötig, gegen den vermummten Pfeffersprayer zu ermitteln, der auf dem „Beweisvideo“ zu sehen ist und angeblich für die ganze Eskalation in Stuttgart verantwortlich war.

Mit der abenteuerlichen Begründung:

Wir haben das Video geprüft. Dass es sich dabei um einen Polizisten handeln könnte, ist eine haltlose Vermutung.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt also nur noch gegen Polizisten. Sie will sich später nämlich nicht nachsagen lassen, sie hätte nichts gegen den Unrechststaat getan, wie es sich unsere Eltern und Großeltern haben anhören müssen.

Bedarf es noch eines Beweises?
Dann möchte ich meine werten Leser bitten, sich versuchen zu erinnern, wie lange es her ist, dass die Staatsanwaltschaft nicht mehr gegen den schwarzen Block vorgegangen ist.
Kleine Hilfestellung: damals war er noch braun.

Noch ein Beweis?
Zumindest die BILD hätte aufklären müssen:

Darf dieser Täter frei herumlaufen?

Stuttgart. Jetzt ist es raus! Immer mehr Grüne und Linke unterwandern die Justiz. Brutale Randalierer (Stasi-Spitzel?) werden nicht mehr verfolgt. Haben wir bald DDR-Verhältnisse?

Advertisements

Eine Antwort to “Wenn Unrecht zu Recht wird”

  1. […] wird nicht ermittelt, weil es sich wahrscheinlich nicht um einen Polizisten handelt? Arno fragt zurecht, ob das im Umkehrschluss heißt, dass jetzt nur noch gegen Polizisten ermittelt werden […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s