Alles so schön billig hier

Heute im Angebot von Discounter „von der Leyen“:

Internetanschluss für sage und schreibe 2,28€. Ich glaub, ich sollte mal meinen Anbieter wechseln.

Bildung gibt’s sogar für 1,39 pro Monat. Jetzt verstehe ich das auch mit dem lebenslangen Lernen. Bei diesem Budget braucht man tatsächlich ein ganzes Leben, um überhaupt irgendetwas zu lernen.

Essen und Trinken für ca. 4€ pro Tag – all inclusive – vom Frühstücksbrötchen bis zum Abendessen, wo bekommen Sie das sonst noch geboten?

Freizeit, Unterhaltung und Kultur für ca. 1,33€ pro Tag. Da soll noch einer behaupten, wir wären ein kulturloses Land.

Blumen, Haustiere und Garten braucht man dagegen überhaupt nicht, und so verwundert es dann auch nicht weiter, dass man für ein Leben in Würde light lediglich 364€ benötigt.
Ja Leute, soviel ist eurer Regierung eure Würde wert!

Interessant ist aber auch, dass dieser Betrag exakt dem entspricht, den das Bundesfinanzministerium bereits 2008 als das steuerfreie Existenzminimum für 2010 ermittelt hat (S. 3, unten).
Na, so ein Zufall.

Deshalb musste Uschi auch so lange rechnen, bis diese Zahl herauskam. Ob das der Transparenz entspricht, die das Verfassungsgericht gefordert hatte, darf es wohl selbst entscheiden.

Advertisements

4 Antworten to “Alles so schön billig hier”

  1. OMG! kotz würg kann ich da nur sagen. Die ist echt von der Leine, die Alte. So eine zynische Rechnung habe ich noch nie gesehen… wi-der-lich

  2. Wo lässt die Bundesregierung träumen? Bitte, ich auch so einen schönen billigen Internet Anschluss von der Firma von der Leyen & Company. Warum haben die nicht sofort von sich selbst abgeschrieben? Oder war gerade kein sündhaft teuer bezahlter und unnützer Staatssekretär zur Hand?
    Teufel noch eins. Meine schönen vielen Steuern in all den Jahre. Alles für die Katz, für diese pensionsberechtigten Staatsschmarotzer. War das jetzt zu hart? In der Bibel heißt es: Auge um Auge, Zahn um Zahn .

  3. […] wie sich dieser Mickerbetrag nach Ansicht der Schwarz-Geld-Experten sinnvoll einsetzen lässt. Arno hat seinen Senf dazu abgegeben und ich geh jetzt mal kotzen. puke: […]

  4. das perversete an der rechnung ist, das alls grundlage die untersten einkommen genommen wurde. das die aber genau so mit verhungern da wir ja teilweise löhne von 3,00 € zahlen lassen ist natürlich auch nicht so prickelnd. wenn man von arbeit nicht leben kann wieso soll man denn dann überhaupt hingehen ? ursula, sollt ich nicht recht haben dann melde dich einfach. solltes du eine brücke runter springen zählt dies auch als antwort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s