Forciert Schwarz-Gelb sofortigen Atomausstieg?

Was Rot-Grün nicht geschafft hat, macht ihnen Schwarz-Gelb jetzt vor: wie man grüne Politik richtig macht.
Einfach fette Steuern drauf – in dem Fall die Brennelementesteuer – und schon versprechen uns die Stromkonzerne, die Atomkraftwerke abzuschalten:

In diesem Falle sähen sich die Konzerne gezwungen, die Atommeiler vorzeitig abzuschalten. Bei Bedarf würde dann Strom aus dem Ausland zugekauft.

Interessant.
Bis gestern hieß es nämlich noch, wenn wir die Atomkraftwerke abschalten, gingen bei uns die Lichter aus.

Soviel zur Beliebigkeit von sogenannten harten Fakten. Deshalb wird man sich auf das Versprechen der Stromkonzerne auch diesmal nicht verlassen können.

Advertisements

2 Antworten to “Forciert Schwarz-Gelb sofortigen Atomausstieg?”

  1. ja, das kennen wir doch. jetzt droht uns die lobby böse und dann macht die was sie will und lacht ganz laut über rekordgewinne. strom würde ich verstaatlichen. das argument mit mehr wettbewerb greift schon lange nicht mehr.

  2. Leere Sprechblasen ins Sommerloch gehaucht. Solange die Konzerne auch nur 1 ct Profit rausschlagen können wird nicht ein AKW geschlossen werden.

    Hier mal zwei Links wie es tätsächlich aussieht:
    http://de.news.yahoo.com/26/20100815/tde-greenpeace-auch-ohne-akw-kein-mangel-e7455f6.html

    http://blog.rekursivparadoxon.eu/?p=2167

    Entweder wird hier bewusst etwas aufgebauscht um die AKW-Propaganda zu schüren, oder Politiker sind wirklich dümmer als inkompetent… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s