Archiv für Juli, 2010

Bahnanenrepublik

Posted in Gesellschaft, Politik with tags on 15. Juli 2010 by arnarscho

Die technischen Probleme mit dem ICE sind schon seit längerem bis ins Bundesverkehrsministerium bekannt, wie sich jetzt herausstellt. Deshalb ermittelt jetzt auch die Staatsanwaltschaft. Und zwar… gegen den Zugführer! Ihm wird vorgeworfen, aus Angst um seinen Arbeitsplatz – also aus reiner Profitgier – den Zug nicht früher angehalten zu haben.

Ein anderes Verfahren wurde hingegen eingestellt. Nämlich das gegen den Radfahrer im blauen T-Shirt letztes Jahr auf der „Freiheit statt Angst“-Demo, der mit einem militanten Kugelschreiber bewaffnet war und deshalb von den Bullen mit mehreren Faustschlägen niedergestreckt wurde. Ihm wurde zur Last gelegt, keinen Widerstand gegen die Staatsgewalt geleistet zu haben, was ja schließlich seine demokratische Pflicht gewesen sei:

Es gab für den Faustschlag in das Gesicht des Radfahrers keinen Grund […] Er hätte sich insoweit dieser Maßnahme im Weiteren auch (straflos) widersetzen dürfen.

Angesichts des eindeutigen Videomaterials musste jedoch auch die Staatsanwaltschaft einsehen, dass der Demonstrant gegen die Überzahl an Bullen keine Chance gehabt hätte.
Deshalb wurde er schließlich freigesprochen.

Advertisements

Endlich wieder Politik

Posted in Gesellschaft, Politik with tags on 12. Juli 2010 by arnarscho

Die WM ist um, jetzt wird endlich wieder Politik gemacht.
Unser neuer Präsi ist schon ganz scharf drauf, zu zeigen, dass er der Regierung in Sachen geistiger Tieffliegerei in keinster Weise nachsteht, und will deshalb Trainer Löw mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik auszeichnen.

Löw hat sich nämlich in besonderer Weise um Deutschland verdient gemacht:

  • Er hat den Marktwert einiger Spieler beträchtlich gesteigert, sodass bei einem Verkauf höhere Mehrwertsteuern anfallen. Das füllt die leeren Haushaltskassen. (Welcher Steuersatz gilt eigentlich für Fußballspieler?)
  • Durch die vielen Spieler mit ausländisch klingenden Namen hat er die rechte Szene in Schwierigkeiten gebracht, weil sie sich jetzt noch nicht mal mehr mit der Nationalmannschaft identifizieren können. Oder hat man irgendwo schon mal „Heil, Özil“-Rufe vernommen? Na, bitte!
  • Er hat gezeigt, dass Deutschland selbst unter Schwaz-Gelb handlungsfähig ist.

Wenn das mal kein Verdienstkreuz wert ist.

Merkels Griff in die Kloschüssel

Posted in Gesellschaft, Politik with tags , , on 1. Juli 2010 by arnarscho

Das hat Mutti aber wieder fein hingekriegt, eine Glanzleistung demokratischer Entscheidungsfindung. Auch das Volk ist begeistert.
Wir hatten jedenfalls gestern abend im Biergarten unsere Freude, als bekannt wurde, dass Wulff auch im zweiten Wahlgang durchgefallen war.
Ich persönlich bewundere ihre Hartnäckigkeit, mit der sie sich in letzter Zeit selber demontiert. Noch so ein Sieg und sie hat es geschafft.

Wenn die Präsidentenwahl – wie immer behauptet wird – richtungsweisend ist, dürften nach dieser Wahl die nächsten Monate turbolent werden. Trotz der Schnarchnase als Präsident. Erschwerend kommt ja noch hinzu, dass sie jetzt endlich mit dem Regieren anfangen wollen. Das Theater bisher waren nämlich nur Sandkastenspiele.

Also auf alle Fälle genügend Popcorn bereithalten!