Wenn man dumm geboren ist

Dann hilft bekanntlich auch kein Aspirin, wir empfehlen deshalb Sarrazin (tm).
Das garantiert zumindest eine gewisse Aufmerksamkeit.

Sarrazin mag vielleich (ein)gebildet sein, intelligent ist er deshalb noch lange nicht, sonst könnte er die Begriffe Bildung und Intelligenz auseinanderhalten.
Bildung kann man messen, z.B. bei „Wer wird Millionär?“, für Intelligenz gibt es hingegen noch nicht mal eine brauchbare Definition. Aber Sarrazin (tm) weiß:

Intelligenz werde von Eltern an Kinder weitergegeben, der Erbanteil liege bei fast 80 Prozent.

Damit beleidigt er seine Eltern!

Würde mich überhaupt mal interessieren, wo er diese Information her hat, wahrscheinlich aus der BILDungszeitung. Ich habe dergleichen nämlich noch nicht gelesen.

Dann stellt er fest, Zuwanderer

aus der Türkei, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika […] wiesen weniger Bildung auf als Einwanderer aus anderen Ländern.

Das mag sogar sein – je nachdem, wie man die Bildung misst. Interessant wäre natürlich auch zu wissen, welches die anderen Länder sind.
Sarrnazi weiter:

Einwanderer bekämen zudem mehr Kinder als Deutsche, sagte Sarrazin. Es gebe „eine unterschiedliche Vermehrung von Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlicher Intelligenz“.

Also, wenn ich das richtig verstehe, vermehren sich die Deutschen nicht mehr, weil sie intelligent sind? Das hätten sie mal schon vor seiner Geburt machen sollen!

Bei seinem Vortrag in Darmstadt kritisierte Sarrazin auch die Qualität der Schulen in Deutschland, die stetig abnehme.

Dem kann ich allerdings zustimmen, und das ist auch das einzig wirkliche Problem, das wir in diesem Zusammenhang haben.

Advertisements

5 Antworten to “Wenn man dumm geboren ist”

  1. Dass dieser Rassist in der SPD ist, markiert wirklich den absoluten Tiefpunkt dieser Partei. Von da an kann es fast nur noch bergauf gehen. Aber dieser Vollpfosten gehört im hohen Bogen rausgekantet.

  2. Das haben sie vor ein paar Wochen ja versäumt. Und so kommt es, dass nach dem Rücktritt von Roland Koch der übelste Demagoge der Republk jetzt ein SPDler ist.

  3. Eigentlich spricht er nur das aus, was die meisten der Deutschen denken, aber nicht laut sagen.

  4. Ja, er ist durch seinen verminderten IQ befähigt und befugt, die Empfindlichkeiten der Bevölkerung auszudrücken. Als ordentlicher Politiker hätte er jedoch auch die Pflicht, Lösungen, zumindest Lösungsansätze, und zwar sozialverträgliche, aufzuzeigen.

    • „Als ordentlicher Politiker hätte er jedoch auch die Pflicht, Lösungen, zumindest Lösungsansätze, und zwar sozialverträgliche, aufzuzeigen.“
      ______________________________________
      Ja, als SPD’ler. So wie er sich aber benimmt, gehört er in eine ganz andere Vereinigung.

      Seltsam finde ich auch die Tatsache, dass die SPD so einen wie ihn in ihren Reihen duldet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s