Die Welt ist wieder mal sicherer geworden

So, wie wir in den letzten Tagen mit Atomterror bombardiert wurden, schwant mir Übles.
An allen Ecken und Enden lauern plötzlich Terroristen mit schmutzigen Bomben, die wir nur noch nicht wahrgenommen haben.
Aber Merkel öffnet uns die Augen:

Es geht um die Wahrnehmung der Gefahr und um eine Kultur der Sicherheit, die in der Öffentlichkeit sicher noch nicht so ausgeprägt ist.

Eine Kultur der Sicherheit.

Wem da nicht übel wird…

Was ein Glück, dass wir Super-Angie haben, die für Recht und Ordnung sorgt und mit einem internationalen Atomtribunal entschieden gegen die Verbreitung von schmutzigen Bomben vorgehen will. Schmutzige Bomben sind nämlich besonders fies, weil sie auch mit schwach radioaktiven Stoffen ganze Landstriche für Jahrzehnte unbewohnbar machen können.

Die Holländer wissen auch schon, wo dieses Tribunal anzusiedeln ist: in Den Haag, damit dem zahnlosen internationalen Gerichtshof eine weitere Zahnlücke hinzugefügt werden kann.

Unbestätigt ist hingegen noch das Gerücht, dass Merkel – um ein Exempel zu statuieren – die USA als erste auf die Anklagebank zerren will, weil die schon seit beinah 20 Jahren mit sogenannter abgereicherter Uranmunition Kriege führen und im Irak, im Kosovo und in Afghanistan ganze Landstriche in (unsichtbare) Todeszonen verwandelt haben.
Genau wie terroristische, fiese, schmutzige Bomben.

Advertisements

4 Antworten to “Die Welt ist wieder mal sicherer geworden”

  1. Angela positioniert sich in die Riege Schily-Schäuble-Beckstein. Aber als Gegner wird DIE nicht die USA herbeizerren. Die hat ja schon Angst, „Taliban“ auszusprechen (mit dem Feind im eigenen Land tut sie sich da auch nicht so hart).

  2. Es handelt sich ja auch nur um ein unbestätigtes Gerücht.
    Aber wen meinst du denn mit dem Feind im eigenen Land? Seehofer, Westerwelle oder gar den Ackermann?

  3. War garnicht so auf Personen bezogen. Kannst Du aber nach belieben einsetzen. Von den Genannten über Banken, Sauerland-Bomber, die Bundeswehr, meine Wenigkeit, Exil-Afghanen … eigentlich egal.

  4. Ja, stimmt, eigentlich ist es egal.
    Man hat das Gefühl, sie sitzt nur noch ihre Jahre ab, bis sie in Pension gehen kann.
    „Innere Kündigung“ nennt man das, glaub ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s