Wenig Öl für viel Blut

Diese Rechnung der drei dümmsten Strategen der Welt (Bush, Cheney, Rumsfeld) ist anscheinend nicht aufgegangen: mal eben schnell den Irak überfallen und das Öl absaugen. Jetzt schnappen sich stattdessen die Chinesen das Öl, weil die Amis nicht mehr so beliebt sind im Land.
Die New York Times tobt:

Wir opfern unser Blut, und die Chinesen bekommen die Vorteile.

Ja, glauben die bei der NYT schon nicht mal mehr an ihre eigene Propaganda?
Es ging doch bei diesem Krieg nicht um Öl, sondern um weltbedrohende Massenvernichtungswaffen, um Demokratie und Menschenrechte. Das Ziel wurde doch erreicht, was gibt es denn jetzt noch zu meckern?

Umso schlechter sieht es da natürlich für den Iran aus. Die haben sogar Atombomben! Und um Demokratie und Menschenrechte ist es dort ja auch nicht so gut bestellt.

Fehlt nur noch ein inszenierter Terroranschlag, sagen wir mal gegen Israel, um die richtige Stimmung für den nächsten Kreuzzug zu schaffen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s