Wachstumsbeschleunigungsgeschwätz

Spott und Hohn über das neue Gesetz gibt es ja mehr als genug, und immer wieder wird der Regierung Etikettenschwindel vorgeworfen, was den Namen des Gesetzes betrifft.

Jetzt muss ich unsere arme Regierung, die schon nach einem Monat so am Ende ist, dass sie den Sachverhalt selber nicht mehr erklären kann, aber doch in Schutz nehmen.

Um die komplexe Sachlage zu verstehen, muss man sich natürlich zuerst mal die Vorraussetzungen anschauen: Wenn man von Null-Wachstum ausgeht, ist dieses Gesetz durchaus in der Lage, das Null-Wachstum zu beschleunigen. Und zwar signifikant.
Das sollte uns die 8,5 Milliarden doch wert sein.

Bei ca. 1,6 Billionen Gesamtschulden der öffentlichen Haushalte sind das eh nur Peanuts. Ne Curry mit Pommes sozusagen – auf Pump, weil wir das Geld dafür schon lange nicht mehr haben.

Nachdem das Null-Wachstum dann derart beschleunigt ist, folgen 100 Jahre ununterbrochenes, weltweites Wirtschaftwachstum von jährlich mindestens 3%.
Das bräuchten wir nämlich, um unsere Schulden jemals wieder (sozialverträglich) abzubezahlen.

[Update]
Vorher nehmen wir aber noch 500 Milliarden neue Kredite auf, damit die 2 Billionen voll werden.

Advertisements

3 Antworten to “Wachstumsbeschleunigungsgeschwätz”

  1. WachstumsVolksVerdummungsgeschwätzGesetz.

    Und wer macht sonst noch so mit?

    Alter, Falter.

  2. frank jürgens Says:

    Armutsbeschleunigungsgesetzt und nichts anderes ist das.

  3. Wie wär’s denn mit Untergangsbeschleunigungsgesetz, damit wir das bis Ende 2012 noch hinkriegen und uns die nächsten Wahlen 2013 ersparen können?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s