Abstimmung mit den Füßen

Ich kenne die Empfindlichkeiten der Schweizer zwar nicht so genau, aber ich schätze, solch ein Ergebnis wäre auch in Deutschland möglich gewesen.
Es ging bei dieser Abstimmung ja nicht wirklich um den Bau von Kirchtürmen – darüber überhaupt abzustimmen, ist doch lächerlich.

Es ging darum, dass ein Volk Angst hat vor der Zukunft und sich von der Regierung im Stich gelassen fühlt.
Ein Gefühl, das zur Zeit viele in Europa haben.
Erdogan liegt da gar nicht so daneben, wenn er faschistische Tendenzen in Europa ausmachen will. (Wir reden jetzt nicht von der Türkei.)

Aber unsere scheinheiligen Politiker können sich ihr Katzengejammer ersparen.
Unschuldig an dieser Situation sind sie nämlich nicht.

Keine Spur einer Einwanderungs- und Integrationspolitik, die diesen Namen auch nur ansatzweise verdiente.
Wenn man unsern Politikern keine böse Absicht dahinter unterstellen will, muss man ihnen leider grenzenlose Ignoranz und Dummheit bescheinigen. Beides keine gute Aussichten.

Immer weitere Teile der Bevölkerung verarmen, politisch gewollt, durch immer neue Gesetze zur „Förderung des Wirtschaftsstandorts“, während der Lebensstandort auf der Strecke bleibt.
Selbst die Mittelschicht steht schon auf der Kippe – und sie ahnt, dass sie nicht nach oben kippen wird.
Die Schuldigen für diese Misere sind da schnell gefunden.

Der „Kreuzzug gegen den Terror“ des dümmsten Präsidenten der Weltgeschichte – übrigens ein Christ, der jeden Tag mit Gott redet – und seiner „Allianz der Willigen“ hat entschieden zu dieser Polarisierung beigetragen.
Die regelmäßig vor Wahlen auftauchenden Terrorvideos tun ihr übriges, um das Volk bei Laune zu halten. Und immer wieder ist von „islamistischen“ Terroristen die Rede, dabei haben die – falls es sie überhaupt gibt – mit dem Islam genausoviel gemeinsam wie die RAF mit dem Christentum.

Trotzdem die RAF das Volk von seinen unchristlichen Herrschern befreien wollte, wurden sie nie als „christliche“ Terroristen bezeichnet.

Und Kirchtürme wurden deshalb auch nicht verboten.
Mein Gott, wo sind wir gelandet?

Advertisements

2 Antworten to “Abstimmung mit den Füßen”

  1. Z wie Zonk Says:

    Interessanter Artikel. Nur das mit dem „dümmsten Präsidenten der Weltgeschichte“ finde ich übertrieben. Schließlich wird seine Friedensbotschaft an den Islam schon von der Zeit zitiert:

    http://freidemzen.wordpress.com/2009/11/29/durch-diese-hohle-gasse/

    Die RAF war nie christlich, da sie sich auch nicht auf christliche Vorstellungen berief/berufen konnte.
    Bei mohammedanischen Terroristen legt sich das anders dar.

    Gruß, Z wie Zonk von http://freidemzen.wordpress.com

  2. Zugegebenermaßen bin ich ein schrecklicher Polemiker.

    Du kennst den Unterschied zwischen Islam und Islamismus, bei Bush würde ich das schon eher bezweifeln, den Spruch muss ihm der Herr bei einer ihrer alltäglichen Unterredungen ins Kleinhirn gebrannt haben.
    Im Volk sind diese Begriffe – bedingt durch das verbale islamistisch-terroristische Dauerfeuer – aber schon längst miteinander verschmolzen und ein Minarett ist folglicherweise so eine Art terroristisches Folterinstrument.

    Gruß zurück, Arno

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s