Archiv für November, 2009

Das Roland-Koch-Institut

Posted in Gesellschaft with tags , on 29. November 2009 by arnarscho

ist nicht etwa der neue Name für das ZDF, wie man vermuten sollte, sondern hat mit Schweinegrippe zu tun, wie die Welt zu berichten weiß.

Schwein gehabt

Posted in Gesundheit with tags , on 29. November 2009 by arnarscho

Schon öfters in den letzten Tagen habe ich mir die Frage gestellt: wo ist eigentlich die Schweinegrippe geblieben?
Vor ein paar Wochen gab es noch Horrormeldungen aus der Ukraine, dass die (gefühlte) halbe Bevölkerung bereits gestorben sei. Plötzlich hört man gar nichts mehr. Sind die jetzt alle tot?
Und wir, die letzten Überlebenden dieser wahrhaft biblischen Plage – falls dies überhaupt noch jemand lesen sollte da draußen – haben mal wieder Schwein gehabt?

Nein, die Erklärung ist viel banaler: das Christkind kommt!
Eine Massenhysterie zum jetzigen Zeitpunkt könnte das Weihnachtsgeschäft und damit die seit (gefühlten) zwei Jahren herbeigeredete Konjunkturerholung enorm schädigen und ist deshalb tunlichst zu vermeiden.
Zudem hat die Pharmaindustrie ihre Verträge ja auch alle unter Dach und Fach – das Weihnachtsgeld der Vorstände ist somit gesichert – und weitere, teure PR-Maßnahmen sind nicht nötig.

Das Schöne an den Verträgen ist nämlich, dass die Länder (also die Steuerzahler) den bestellten Impfstoff auf jeden Fall zahlen, egal wann er geliefert und ob er tatsächlich benötigt wird, sogar dann, wenn das Virus zwischenzeitlich mutiert und der Impfstoff damit unwirksam wird.
So sehen gute Verträge aus und sollten deshalb vor dem Steuerzahler auch möglichst geheim gehalten werden. Oder welchen Grund gäbe es sonst?

Kleines Detail am Rande: der Vertrag mit GSK, die Deutschen bei der nächsten Pandemie als Versuchskaninchen für den umstrittenen Impfstoff Panschermix zu missbrauchen, wurde bereits 2007 geschlossen. Ohne jegliche Not.

Dass die höchste Pandemie-Stufe dann auch von der WHO so schnell ausgerufen wurde, scheint das Werk einiger Strippenzieher zu sein, wie Mein Politik-Blog berichtet.
Man braucht nämlich keine Verschwörungstheorie, um die Vorgänge zu erklären, eine einfache, menschliche Eigenschaft reicht aus: Geldgier.

Und der Spiegel verkündet gerade: die erste Grippewelle ist vorbei.
Na also, können wir uns doch gedankenlos in den Massenkonsum stürzen, und im Januar lassen wir uns dann gegen die zweite Welle impfen.
Nochmal Schwein gehabt.

Energiesparleuchte für Brüssel

Posted in Politik with tags on 27. November 2009 by arnarscho

Die Marke Oettinger – vielen nur als Billigbiermarke bekannt – gab es bis vor kurzem auch als Ministerpräsident. Hätte er sich nicht selber durch Öffnen seines Mundes disqualifiziert, hätte bis heute wahrscheinlich keiner von ihm Notiz genommen.
So aber scheint es nur konsequent, diese Null-Watt-Leuchte als Energie-Kommissar nach Brüssel zu entsorgen. Wir wollen doch schließlich Energie sparen und das Gehirn ist nun mal der größte Energieverbraucher im Körper eines normalen Menschen.

Der Kapitalismus frisst seine Kinder

Posted in Wirtschaft with tags , on 26. November 2009 by arnarscho

Dubai, der GröGröWaZ (Größte Größenwahnsinn aller Zeiten), ist Pleite.
Luftschlösser, auf Sand gebaut und durch ewiges Wachstum finanziert, sind halt kein solides Geschäftsmodell.
So dumm kann doch kein Kapitalist sein, dort sein Geld zu investieren, oder etwa doch?

Wir brauchen keine Klimakatastrophe

Posted in Gesellschaft, Wissenschaft with tags , on 26. November 2009 by arnarscho

Nach dem Super-Daten-GAU der britischen Klimaforscher (ich brauch jetzt nicht wirklich einen Link zu setzen) ist pünktlich vor Kopenhagen noch mal richtig Schwung in die Klimadebatte gekommen.

Die 65 MB E-Mails habe ich mir zwar nicht durchgelesen (hab grad keine Zeit), sondern nur ein paar Berichte darüber. Demnach geht es darin aber weniger um Verschwörungen, als vielmehr um persönliche Eitelkeiten von Klimaforschern, die nicht eingestehen wollen, dass sie die enorme Komplexität des gesamten Systems bei weitem noch nicht begriffen haben.

Beinah wöchentlich werden neue Zusammenhänge im Öko- und Klimasystem entdeckt und am Ende wird sich herausstellen, was Buddhisten schon immer gewusst haben: alles hängt miteinander zusammen.
Ein Schmetterling in China war verantwortlich für Katrina.

Jetzt aber bloß nicht über die Chinesen schimpfen, sonst bringen sie die nächste Katastrophe über die USA und den Rest der Welt, indem sie ihre Billionen Dollars verkaufen.

Wir brauchen die Klimakatastrophe nämlich nicht wirklich um unterzugehen. Wahrscheinlich käme sie eh viel zu spät, der Kapitalismus wird sich auch in dieser Frage als effizienter erweisen.

Der Hundt bellt…

Posted in Gesellschaft, Wirtschaft with tags , on 25. November 2009 by arnarscho

…doch der Flashmob darf weiter streiken, entschied das Bundesarbeitsgericht.
Der Hundt hält das für höchst gefährlich und spricht gar von Sabotage, wenn Gewerkschaften einen Streik per SMS organisieren.
Der Hundt empfiehlt den Richtern:

Vielleicht sollten die Richter zunächst einmal eine Woche in einem Supermarkt arbeiten, bevor sie eine solche Entscheidung treffen.

Vielleicht sollte der Hundt zunächst einmal seine eigenen Empfehlungen beherzigen, bevor er den Mundt öffnet.

Ein großer Schritt für die Meinungsvielfalt

Posted in Gesellschaft with tags , on 24. November 2009 by arnarscho

Rupert Murdoch will mit seinen Medien nicht mehr bei Google gefunden werden, sondern nur noch bei Microsoft.
Danke, Rupert, das erspart uns viele sinnlose Mausklicks, deine Meinung kennen wir nämlich schon.

Noch innovativer ist der Axel-Springer-Verlag, der mit seiner Qualitätspresse jetzt richtig Geld verdien will: iBLÖD, die Killerapplikation, auf die alle iPhone-Besitzer die ganze Zeit gewartet haben!

Danke, kann ich da nur sagen!
Danke, dass sie endlich eingesehen haben, dass sie keiner dazu zwingt, ihre Meinung kostenlos im Internet zu verbreiten.
Um so mehr Platz bleibt dann nämlich für andere Meinungen.