Mit Urheberrechten gegen Rechte

Hähähä!

Jetzt haben sich die rechten Dumpfbacken doch glatt mit der Musik-Mafia angelegt, indem sie auf ihrer „beliebten“ Schulhof-CD ein urheberrechtlich geschütztes Werk verunstaltet haben.

Da man bei einer Auflage von 25.000 Stück schon von gewerbsmäßigem Handeln reden kann, wäre hier doch mal die Höchststrafe auf Raubkopien von drei Jahren nebst Schadensersatzforderungen in Millionenhöhe gerechtfertigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s