Münte blickt durch

Im Interview mit der Welt am Sonntag.

Welt am Sonntag: Ist nicht die geringe Wahlbeteiligung, die Tatsache, dass sich die Menschen von den Parteien abwenden, eine viel größere Gefahr für die Demokratie?

Müntefering: Das ist auch ein Ergebnis der von mir skizzierten Entwicklung, dass bestimmte Teile der Wirtschafts- und Finanzwelt den Wohlstand und die Sicherheit der Menschen leichtfertig auf Spiel gesetzt haben und weiter setzen. Das beschädigt das Vertrauen in die Demokratie und in die Politik. Demokratie geht aus von der Gleichwertigkeit der Menschen und dass man akzeptiert, dass Menschen nicht mit Geld über andere Menschen herrschen dürfen. Wir erleben was anderes und sind entrüstet. Die Wählerinnen und Wähler auch.

Welt am Sonntag: Wer akzeptiert denn das nicht?

Müntefering: Es gibt Finanzhaie, die nicht akzeptieren, dass es demokratisch legitimierte Macht gibt. Dass Demokratie das Urwaldgesetz, bei dem der Stärkste gewinnt, aufhebt oder besser: aufheben muss. Diese Grundidee von der Demokratie, die leidet im Moment dadurch, dass einige mit sehr viel Geld in der Welt unterwegs sind und sagen: Demokratie interessiert uns nicht, wir machen, was wir wollen. Das ist es, was die Menschen an der Politik zweifeln lässt. Sie zweifeln, ob die Politik tatsächlich noch alles im Griff hat.

Arnos Schwatzer Block meint: wir auch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s