Endlich sinnvoller Vorschlag der Musikindustrie

Gemäß einem Bericht auf heise.de will die US-Verwertungsgesellschaft ASCAP, das Pendant der deutschen GEMA, vor Gericht erstreiten, dass das Abspielen von Klingeltönen als öffentliche Aufführung gewertet wird.
Nein, heute ist nicht der 1. April.

Das Abspielen des Klingeltons in der Öffentlichkeit sei eine Aufführung gemäß US-Copyright, heißt es in dem Antrag. Weil diese Aufführung auf dem Netz von AT&T stattfinde, sei sie gewerblich und der Netzbetreiber in der Pflicht.

Endlich mal ein Vorschlag aus der Musikindustrie, dem auch ich zustimmen kann!

Das ist auf jeden Fall noch besser als die Geschichte, die sich vor ein paar Jahren zutrug:

Ch. Schneider traute seinen Ohren nicht: 19,60 Euro – zuzüglich Urheberabgabe und Mehrwertsteuer – soll der Vorsitzende des örtlichen Pferde- und Breitensportvereins an die GEMA zahlen – weil ein dutzend Kinder und Jugendliche am Lagerfeuer Volkslieder angestimmt hatten. Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigsrechte drohte Schneider auch gleich mit Fristsetzung und Strafmaßnahmen.

Und ein User des Heise-Forums weiß auch schon, wie’s weitergeht:

Der Irrsinn wird immer unvorstellbarer. Bald werden Kanarienvögel mit GEMA-Mahnungen überschüttet, weil sie Klingeltöne nachahmen.

Krass ist auch das Urteil von letzter Woche gegen Jammie Thomas-Rasset:

1,92 Millionen US-Dollar Schadensersatz […], weil die Jury es für erwiesen hält, dass die 32-jährige Mutter von vier Kindern 24 Musikstücke über das Filesharingnetz Kazaa verbreitet hat.
[…] Und jetzt sind es 80.000 US-Dollar für einen Song, der im Internet für 99 Cent zu haben ist.

Arnos Schwatzer Block meint: weiter so!

_________________________________________

Zum Schluss noch eine kleine repräsentative Umfrage:

Die Musikindustrie ist (Zutreffendes bitte ankreuzen, Mehrfachnennungen möglich):

[X] einfallslos
[X] geldgierig
[X] am Ende
[X] unfähig, Musik zu marktgerechten Konditionen zu verkaufen
[X] dumm, weil sie sich deshalb in den letzten Jahren zig-Millionen Gewinne hat durch die Lappen gehen lassen
[X] selber schuld

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s