Der große Bluff

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , , , , on 26. Juni 2020 by arnarscho

Kann sich noch jemand an die Großdemonstrationen gegen Rassismus neulich erinnern? Zehntausende ohne jede Abstandsregelung?

Seitdem sind drei Wochen vergangen, die Corona-Inkubationszeit ist also längst überschritten. Und, was ist passiert? Gab es die befürchtete zweite Welle mit erneuten „Millionen“ von Toten?

Hat Drosten schon erklärt, wie sich das begründen lässt, ohne das Gesicht zu verlieren, schließlich haben wir es ja mit einem Killervirus zu tun? Nein?
Dann erkläre ich es: die Grippewelle ist rum. Die Regierung reitet seit Wochen schon ein totes Pferd und setzt dabei auf die Vergesslichkeit der Bevölkerung, denn darauf kann man sich immer verlassen!

Dafür werden die armen Tönnies-Schweine durchs mediale Dorf getrieben, genauer gesagt eingepfercht, die bis zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich noch nicht einmal bemerkt haben, dass sie sich überhaupt mit Corona angesteckt haben. Ist von denen schon einer an diesem Killervirus gestorben?

Nein, aber wir werden weiter im großen Stil verarscht!
Dazu kann ich nur wärmstens diesen bissigen Kommentar empfehlen:

Die Transatlantiker sind verzweifelt

Posted in Politik with tags , , on 19. Juni 2020 by arnarscho

Und zwar so verzweifelt, dass sie ausnahmsweise sogar die Wahrheit sagen:

US-Truppen … sind nicht dazu da, Deutschland zu verteidigen. Sie sind da, um die transatlantische Sicherheit zu verteidigen. … Sie sind auch da, um amerikanische Macht in Afrika, in Asien zu projizieren.

Diese Verschwörungstheorie wurde Ihnen präsentiert von keiner Geringeren als Emily Haber, der deutschen Botschafterin in Washington. Und sie hat das auch nicht einfach so gesagt, sondern vor dem Council on Foreign Relations, dem wohl mächtigsten Thinktank in den USA.

Ein Land im Widerstand

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , on 12. Juni 2020 by arnarscho

Wir befinden uns im Jahr 2020 n.Chr. Die ganze Welt ist von einem Virus befallen. Die ganze Welt? Nein, ein von einem unbelehrbaren Autokraten regiertes Land hört nicht auf, der „Psychose“ Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die journalistischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Welt, Zeit, Spiegel und Bild fieberhaft de­li­rie­ren.

Die Rede ist hier von Weißrussland und Präsident Lukaschenko, dem hochrangigsten Coronaleugner Europas und der Berichterstattung über ihn in den westlichen Medien.

Die Schreiberlinge können es nicht fassen:

Kein Ausnahmezustand, keine Maskenpflicht, keine Ausgangssperre. Geschäfte, Cafés und Schulen sind geöffnet.

Das muss im Chaos enden:

«Das exponentielle Wachstum der Fälle in Weissrussland zeugt davon, dass es noch grosse Auswirkungen in diesem Land geben wird», so Katarina Mathernova, stellvertretende Leiterin für Nachbarschaftspolitik in der EU-Kommission, in einem Statement.

Da die Auswirkungen bisher ausgeblieben sind, sind die Schreiberlinge beim ARD schon derart verzweifelt, dass sie sogar das russische(!) Fernsehen zitieren als glaubhafte(!) Quelle für eine Verschwörungstheorie. Massenvernichtungsgräber und so, wissen schon!

Lukaschenko vertrat von Anfang an die Meinung, Weißrussland würde einen Lockdown wirtschaftlich nicht verkraften, womit er sicherlich recht hat, und empfiehlt gegen das Virus

viel Bewegung an der frischen Luft, Wodka, Saunagänge – und den Männern, mal einen Monat lang treu zu sein.

Das hat er zwar später als Witz abgetan, dennoch klingt es um einiges vernünftiger als Maskenpflicht, Kontaktsperren, Hausarrest und Wirtschaft an die Wand fahren, also die Rezepte des „freien“ Westens.

Es ist nun nicht so, dass es gar keine Maßnahmen gegeben hätte, aber „wichtige“ Massenveranstaltungen wie Fußballspiele und speziell die große Militärparade am 9. Mai fanden trotzdem statt.

Seitdem ist ein Monat vergangen und … nichts ist passiert. Bisher gibt es laut WHO insgesamt 293 Corona-Todesfälle in Weißrussland. Die Zahl kann man anzweifeln, aber eins ist sicher: die große Katastrophe ist auch in Weißrussland ausgeblieben, ohne drastische Maßnahmen und trotz Militärparade.

Sonst hätten sich die Schreiberlinge schon längst die Finger wundgeschrieben. Seit den Schmähartikeln über die Militärparade hört man aber nichts mehr von denen. Die Artikel über Weißrussland sind seitdem rar geworden.

Das verwundert nicht, entlarvte es doch die Maßnahmen der „freien“ Welt als Voodoo-Zauber.

Unter Irren und Nazis

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , , , , , on 7. Juni 2020 by arnarscho

Da die Massenmedien mal wieder nur über die Massen berichten, die gegen Rassismus demonstrieren, was ja, wie an den Teilnehmerzahlen erkennbar, eigentlich gesellschaftlicher Konsens ist, und die sich vor allen Dingen nicht gegen das Merkel-Regime richten, muss Arnos Schwatzer Block einmal mehr die Lücke füllen und von den Minderheiten berichten, die für die unveräußerlichen Grundrechte kämpfen, die uns vom Merkel-Regime willkürlich auf unbestimmte Zeit entzogen wurden.

Willkürlich deshalb, weil jede Diskussion über die Verhältnismäßigkeit der „Maßnahmen“ medial abgewürgt und Kritiker, auch hoch angesehene bis zum Nobelpreisträger, lächerlich gemacht und einfach ignoriert werden.
Das spricht sämtlichen demokratischen und wissenschaftlichen Gepflogenheiten Hohn. Demokratie und Wissenschaft leben und entwickeln sich nur durch den Diskurs und ohne den sind sie auch keine ernstzunehmende Demokratie und Wissenschaft mehr, sondern Schein-Demokratie und Pseudo-Wissenschaft.

Gegensätzliche Meinungen(!) als gefährliche Fake-News abzutun, zu unterdrücken und zu zensieren, war bisher ein untrügliches Merkmal einer Diktatur, oder zumindest eines sogenannten „Regimes“. Denn gefährlich sind gegensätzliche Meinungen einzig für das Regime.
Demnach haben wir jetzt also auch eins.

Und damit ist die Voraussetzung für Artikel 20 GG, Absatz (4) gegeben:

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Um sich selber ein Bild machen zu können von den abstrusen Menschen, die dauernd auf dem Grundgesetz herumreiten, hat sich Arnos Schwatzer Block deshalb unter den Verschwörungtheoretikern, Spinnern und Nazis umgeschaut, die gestern in Darmstadt demonstrierten.

Veranstalter war die Initiative Querdenken 615 Darmstadt.

Die Anzahl der Demonstranten …

… war überschaubar.

Verständlich, wer will schon mit Rechten zu tun haben, oder gar mit Grundrechten, das können nur vollkommen Verwirrte sein, wie man eindeutig erkennen kann:

Verschwörungtheoretiker durften natürlich genausowenig fehlen…

…wie Aluhut-Träger:

Und natürlich die obligatorischen Nazis:

Angesichts dieser latent gewaltbereiten Meute hielt sich die Polizei dann doch lieber im Hintergrund, wodurch ein größeres Blutbad nebst gewaltsamen Ausschreitungen und Plünderungen vermieden werden konnten.

Besonders perfide: weil sie dem bislang empirisch nicht nachgewiesenen Glauben anhängen, dass Sonne und frische Luft gut für die Gesundheit seien, trägt keine*r der Teilnehmer*innen eine Maske! Diese verantwortungslosen Mörder*innen tausender alter Omas sollten sich mal ein Beispiel an den in dieser Hinsicht vorbildlichen Antirassismus-Demonstrationen am gleichen Tag nehmen, wie z.B. hier in München:

Quelle

In den meisten Fällen mild

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , , , on 6. Juni 2020 by arnarscho

Leute, glaubt nicht den Fake-News von Verschwörungstheoretikern, die euch im Fernsehen und in den Nachrichten erzählen wollen, COVID-19 wäre eine gefährliche, ja sogar absolut tödliche Krankheit, glaubt lieber den Experten vom Bundesgesundheitsministerium:

BMG

Quelle

Fehlerhafte Prämisse

Posted in Uncategorized with tags , , , on 12. Mai 2020 by arnarscho

Was der Referent aus dem BMI zum miserablen Krisenmanagement der Regierung schreibt, kann man nicht so einfach vom Tisch fegen. Deckt sich auch voll mit meiner Wahrnehmung. Sein einziger Fehler: er geht von der falschen Prämisse aus. Deshalb wird jetzt über die Zulässigkeit des Briefkopfs gestritten, statt über den durchaus brisanten Inhalt.

Hier die fehlerhaften Prämissen, jede einzelne davon ist falsch:

Folgende Prämissen liegen meiner Arbeit zu Grunde:

  1. Handlungsleitend und Grundlage von Entscheidungen sollten wahrheitsgemäße, fundierte Sachverhaltsbeschreibungen sein.
  2. Das Handeln von verantwortlichen Menschen sollte rational sein.
  3. Die in demokratischen Wahlen bestimmten Regierungen (Exekutive) auf den Ebenen Bund, Land und Kommune, haben als höchstes Ziel, die materiellen und ideellen Interessen der Bevölkerung zu wahren, zu schützen, zu garantieren.

(Hüstel)
Er muss sich dessen wohl auch bewusst gewesen sein, sonst hätte er diese „Selbstverständlichkeiten“ nicht ausdrücklich erwähnt, man könnte es also auch als eine Art ironischer Vorbemerkung betrachten.

Neues aus dem Gesundheitsministerium

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , , , on 10. Mai 2020 by arnarscho

Aus dem neuesten Entwurf des Gesundheitsministeriums:

Eine Immunitätsdokumentation soll künftig analog der Impfdokumentation (auch zusammen in einem Dokument) die mögliche Grundlage dafür sein, eine entsprechende Immunität nachzuweisen.

Das heißt auf Deutsch: die verbrieften, unveräußerlichen Menschenrechte, wie z.B. Bewegungsfreiheit, gelten in Zukunft nur noch in Verbindung mit einer „Immunitätsdokumentation“.

Weiter im Entwurf:

Als vorbeugender Schutz der Bevölkerung vor Influenza und um eine Belastung des Gesundheitssystems zusätzlich durch Influenza für den Fall, dass sich die COVID-19-Pandemie fortsetzt, so niedrig wie möglich zu halten, werden Vorkehrungen für die Versorgung der Versicherten mit saisonalem Grippeimpfstoff für die Grippesaison 2020/2021 getroffen.

Das heißt auf Deutsch: anstatt in das Gesundheitssystem zu investieren, werden Millionen Impfdosen für die ganz normale Grippe gekauft und dem Volk dann „vorbeugend“ gespritzt. Also nicht mehr der Einzelne entscheidet, ob er sich impfen lassen will, so wie es bisher der Fall war, sondern Mutti entscheidet jetzt, wann sich die anscheinend unmündige Bevölkerung impfen lassen muss. Gegen die ganz normale Grippe wohlgemerkt, nicht gegen COVID-19!
Man wird dann so argumentieren, dass die Influenza für Personen im mittleren Alter durchaus gefährlicher sein kann als COVID-19. Also genau das, was man zur Zeit leugnet. Wäre ja nicht das erste Mal.
Natürlich wird das ganze „freiwillig“ ablaufen, aber – siehe „Immunitätsdokumentation“ – wer sich nicht impfen lässt, darf auch nicht mehr zur Arbeit, einkaufen gehen, oder auf Veranstaltungen.

Also lieber „vorsorglich“ die Menschenrechte entziehen, um einer „Belastung des Gesundheitssystems“ vorzubeugen, statt in letzteres zu investieren, was übrigens auch Arbeitsplätze schaffen würde und der Bevölkerung hier zugute käme, statt den Pharmakonzernen.
Und wer nicht mitmachen will, wird als asozial gebrandmarkt.

Leute, ihr könnt mich für paranoid erklären, aber hier bahnt sich eine bedenkliche Entwicklung an.

Gott sei Dank!

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , , , , on 9. Mai 2020 by arnarscho

Und ich dachte schon, ich wäre paranoid.
Nein, sieht eher so aus, als wäre die Gefahr real: Es gibt Mächte, die Corona für den Griff nach der Weltherrschaft missbrauchen wollen.

[Falls der Link nicht funktioniert, ist hier noch ein anderer Link mit dem gleichen Text, aber einfacher formatiert. Dort kann man auch unterschreiben!]

Hier haben ein paar mutige Kardinäle das Geschehen genau verfolgt und ich bin froh, dass es wenigstens noch ein paar aufrichtige Menschen gibt, deren Verstand noch nicht vom Virus zerfressen ist und die es auch wagen, den Mund aufzumachen in diesen Maulkorb-Zeiten.
Ansonsten war’s das mit unserer „freien“ Welt. Wegen einer Grippewelle. Adios, war schön mit dir.

Bin mal gespannt, ob die Katholische Kirche dann auch demnächst als Hort von Verschwörungstheoretikern und Corona-Leugnern verunglimpft wird. Voll Nazi und so, wissen schon. Und AfD-ler soll man auch schon in der Kirche gesehen haben. Na, wenn das mal kein Beweis ist.
Man könnte ja so argumentieren: die sind so verrückt, die glauben sogar, dass die Welt von außerirdischen Reptiloiden gesteuert wird, die sie Vater, Sohn und Heiliger Geist nennen und dass man in der Kirche mit denen Kontakt aufnehmen kann.

Kein Recht auf Demokratie

Posted in Politik with tags , , on 6. Mai 2020 by arnarscho

Dass man Wahlkampfversprechen unserer Politiker in die Tonne treten kann, ist eine Binsenweisheit.
Umso erstaunlicher ist, dass ausgerechnet Merkel, die Meisterin des unverbindlichen Schwurbelns, jetzt scheinbar ein Wahlversprechen einlösen will:

Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

Das hat sie mal bei einem CDU-Parteitag und auf Wahlkampfveranstaltungen geäußert, ohne sofort mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt worden zu sein.
Man mag ihr zugute halten, dass sie als FDJ-Funktionärin mit dem Grundgesetz natürlich nichts am Hut hat, aber mittlerweile lebt sie lange genug hier, um es zu kennen. Von Einwanderern verlangt man das ja auch.

Und wenn der deutsche Michel sich wegen eines Grippevirus weiterhin dermaßen in die Hosen macht, dass er tonnenweise Klopapier braucht und dabei nicht merkt, was gerade abläuft, dann bekommt er das, was er verdient: die GröMuZ.

Karneval und Maskenzwang

Posted in Gesellschaft, Gesundheit, Politik with tags , , , , , on 4. Mai 2020 by arnarscho

In früheren Jahrhunderten haben sich die Menschen zur Karnevalszeit schreckliche Masken angezogen, um damit die bösen Geister des Winters zu vertreiben. Der Erfolg gab ihnen offensichtlich recht: jedesmal ist es ihnen gelungen.

Heutzutage ziehen sich die Menschen schreckliche Masken über, um damit böse Viren zu vertreiben. Und wenn dann im Mai – wie jedes Jahr – die Grippewelle zuende geht, werden sie darauf pochen, dass es die Masken waren, die die bösen Viren vertrieben haben.

Nicht überliefert aus früheren Zeiten ist, ob es auch damals schon Karnevalsleugner gab, die die Frechheit besessen hatten, zu behaupten, der Winter ginge auch ohne Karneval zuende und was aus ihnen geworden ist.